Hoffbauer

Ideen,Fundstücke im Netz, Gedanken

07 November 2005

 

teltarif.de - Ratgeber: Die PDA-, Handy- und Multimedia-Portale

Portale teilweise auch per PDA nutzbar

Wer einen mobilen Computer mit den Betriebssystemen Pocket PC 2002 oder Windows Mobile 2003 besitzt, kann den normalen Internet Explorer nutzen, um die Multimedia-Seiten aufzurufen. Anstelle von http:// gibt man zu Beginn einer Adresse einfach wsp:// ein. Dann sollte der Zugriff klappen.
T-Mobile nennt sein Multimedia-Angebot t-zones. Kostenlose Dienste innerhalb der t-zones sind auch über fremde Internet-Zugänge zugänglich. Gleiches gilt auch für o2 Active, das Multimedia-Portal von o2. Vodafone live! und i-mode von E-Plus sind dagegen nur Kunden des jeweiligen Netzbetreibers zugänglich. Bei i-mode kommt erschwerend dazu, dass die Angebote bestimmte, für i-mode optimierte Endgeräte bzw. Browser voraussetzen. Dadurch scheidet die Nutzung mit einem PDA aus.

Nutzung per GPRS oder CSD

Die Nutzung der Multimedia-Portale ist sowohl leitungsvermittelt (CSD/HSCSD), als auch paketvermittelt (GPRS) möglich. Bei der leitungsvermittelten Einwahl tickt ständig der Gebührenzähler, während man bei GPRS in der Regel nur für die übertragenen Daten zahlt. Da die Seiten für die Nutzung mit mobilen Endgeräten optimiert sind, sind die übertragenen Datenmengen in der Regel recht klein. Daher ist die Einwahl über GPRS in der Regel günstiger als über CSD/HSCSD.
Comments: Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home

Archives

Oktober 2005   November 2005   Dezember 2005   Januar 2006   Februar 2006   Juni 2006   Juli 2006   Oktober 2006   November 2006   Februar 2007   November 2007   Januar 2010   September 2010  

This page is powered by Blogger. Isn't yours?