Hoffbauer

Ideen,Fundstücke im Netz, Gedanken

25 Oktober 2005

 

Der Fall Plame

"Die ganze Geschichte ist in all ihren Verwirrungen und Verstrickungen nicht leicht wiederzugeben—einfach zusammengefaßt, wartet man derzeit in den USA darauf, ob mehrere höchstrangige Mitglieder der Regierung Bush sich unter Anklage des Geheimnisverrats und/oder der Falschaussage vor Gericht wiederfinden werden.

US-Regierungsmitglieder? Falschaussage? Das hatten wir doch neulich schon mal, bei Onkel Clinton...? Nur diesmal spielen nicht ein Präsidenten-Penis, eine Praktikantin und eine Zigarre die Hauptrolle, sondern eine CIA-Agentin, angebliche Massenvernichtungswaffenprogrammvorstufenmöglichkeiten ('Niger-Yellow Cake') und dadurch mittelbar verursacht: ca. 2000 tote US-Soldaten und zehntausende irakische “Kollateralschäden”.

Zunächst ging es nur darum, ob eine CIA-Agentin (besagte Valerie Plame) von hochrangigen Regierungsmitgliedern enttarnt wurde (schlimm genug), um ihrem Mann (Botschafter Wilson) ans Bein zu pinkeln, weil der in einem Zeitungsartikel eine der Begründungen der Regierung Bush für den Irak-Krieg ('Iraq-Niger-YellowCake-Connection“) als Humbug aufgedeckt hatte.

Im Verlauf der Untersuchung (durch einen Staatsanwalt namens Fitzgerald) haben sich aber wohl etliche Leute aus dem Weißen Haus derart in Falschaussagen verstrickt (ohne an der eigentlichen Agenten-Enttarnung beteiligt gewesen zu sein), daß alleine schon deswegen ein"
Comments: Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home

Archives

Oktober 2005   November 2005   Dezember 2005   Januar 2006   Februar 2006   Juni 2006   Juli 2006   Oktober 2006   November 2006   Februar 2007   November 2007   Januar 2010   September 2010  

This page is powered by Blogger. Isn't yours?